1. FC Viktoria Sindlingen 1910 e.V.

Wir stehen als Gemeinschaft für Spaß am Fußball, Offenheit, soziale Verantwortung und Respekt

2021


26.11.2021 Das neue E-Heft ist da

E-Heft 26.11.2021
Das neue E-Heft ist da
2021-11-26 E_Heft.pdf (5.66MB)
E-Heft 26.11.2021
Das neue E-Heft ist da
2021-11-26 E_Heft.pdf (5.66MB)


21.11.2021 Herbstmeister 2021 / 2022

Gratulation an Arhan und seine Männer. Mit einem glatten 10:0 Sieg vor der Winterpause gegen die Mannschaft von FV 08 Neuenhain II sind wir verdient Herbstmeister

19.11.2021 Das neue E-Heft ist da

E-Heft 19.11.2021
Das neue E.Heft ist da
2021-11-19 E_Heft.pdf (5.72MB)
E-Heft 19.11.2021
Das neue E.Heft ist da
2021-11-19 E_Heft.pdf (5.72MB)


11.11.2021 Verschärfung Corona-Regelung - 3 G mit PCR Test


Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

leider steigen die Corona-Zahlen wieder stark an. Daher haben die hessische Landesregierung sowie die

Stadt Frankfurt u.a. neue Regeln für den Trainings- und Spielbetrieb erlassen. Es gilt nun die Corona

Warnstufe 1 in Hessen.

Zusammengefasst besagen diese Regeln:

  1. Erwachsene: In das Kabinengebäude dürfen nur erwachsene Geimpfte/Genesene oder Getestete mit PCR Test (maximal 48 Stunden alt). Antigen Schnelltests reichen nicht mehr.Für Kinder und Jugendliche ist weiterhin das Testheft aus der Schule ausreichend (kein PCR Test notwendig).
  2. In das Kabinengebäude dürfen nur Spieler, Trainer und Betreuer.
  3. Eltern, Freunde etc. haben keinen Zugang in das Kabinengebäude.
  4. Der Zugang zum Sportgelände und auf den Sportplatz ist allen erlaubt, aber nicht in das Kabinengebäude

Bitte beachten, dass auch weiterhin die Maskenpflicht im gesamten Kabinentrakt / in den Kabinen, mit Ausnahme beim Duschen, besteht.

Lasst Euch impfen. Nur so können wir aus der Pandemie rauskommen!

Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.

Bleibt gesund!

Der Vorstand

 

Schreiben für die Mitglieder
Erweiterung 3G im Kabinentrakt
2021-11-11 Schreiben für die Mitglieder.pdf (73.28KB)
Schreiben für die Mitglieder
Erweiterung 3G im Kabinentrakt
2021-11-11 Schreiben für die Mitglieder.pdf (73.28KB)


05.11.2021 Das neue Vereinsheft ist online

05.11.2021
2021-11-05 E_Heft.pdf (5.58MB)
05.11.2021
2021-11-05 E_Heft.pdf (5.58MB)


06.10.2021 Das neue Vereinsheft ist online

22.09.2021 Das neue Vereinsheft ist online


06.09.2021 Mitgliederschreiben

Neue Corona-Regelung - 3 G

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

der Spielbetrieb läuft wieder. Training und Spiele finden statt und endlich können wir uns – fast – nur noch auf Fußball konzentrieren. Leider steigen die Corona-Zahlen erneut und die hessische Landesregierung sowie die Stadt Frankfurt haben entsprechend neue Regeln für den Trainings- und Spielbetrieb erlassen.

Zusammengefasst besagen diese Regeln, dass auf unserem Sportgelände „3 G“ gilt:

Ab Inzidenzwert 35: In das Kabinengebäude dürfen nur Getestete, Geimpfte und Genesene

Ab Inzidenzwert 100: Auf das gesamte Sportplatzgelände dürfen nur Getestete, Geimpfte und Genesene. (Dies gilt auch für Zuschauer und Eltern)

Testpflicht besteht ab einem Alter von sechs Jahren. Das Testheft aus der Schule gilt als Testnachweis.

Für uns alle bedeutet dies erhebliche Mehrarbeit und organisatorischen Aufwand. Allerdings haben bereits die ersten Tage mit dieser Regelung gezeigt, dass alle gut mitziehen!

Bitte beachten, dass auch weiterhin die Maskenpflicht im gesamten Kabinentrakt / in den Kabinen, mit Ausnahme beim Duschen, besteht.

Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.

Bleibt gesund!

Der Vorstand


 


29.08.2021 Kontaktdaten


20.08.2021 Die neue Mitgliederzeitung ist online



11.08.2021 Hier ein paar Bilder unseres Mannschaftsabends der Herren und SoMa

05.08.2021 Es geht weiter !

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

die neue Saison beginnt in den nächsten Wochen. Unsere Jugend trainiert bereits fleißig und auch der Trainingsbetrieb der Senioren läuft auf Hochtouren, da die Saison bereits am kommenden Sonntag, 08.08.21, mit dem Pokalspiel gegen Hofheim um 13 Uhr am Sindlinger Kreisel beginnt.

Am 2. September 2021 kann endlich unsere Jahreshauptversammlung 2020 (!) stattfinden. Bitte den Termin vormerken. Alle Mitglieder werden noch gesondert angeschrieben.

Zudem werden ab jetzt die Kabinen für den Trainingsbetrieb geöffnet. Allerdings müssen wir sorgsam sein und aufpassen.

Folgende Regeln gelten im Kabinentrakt und in den Kabinen:

  1. Es besteht Maskenpflicht im gesamten Kabinentrakt/in den Kabinen, mit Ausnahme beim Duschen. Ausgenommen hiervon sind Kinder bis 12 Jahre. 
  2. Bitte schnell in die Kabine rein, umziehen/duschen, und wieder raus. Soziale Kontakte bitte außerhalb der Kabine pflegen. 
  3. Bitte Abstand in der Kabine halten. 
  4. Wenn möglich, mehrere Kabinen benutzen. 
  5. Bitte nur in kleinen Gruppen in duschen gehen.

 

Bitte haltet diese Vorgaben ein. Sollte dies nicht geschehen, müssen wir die Kabinen leider wieder schließen.

Bitte denkt daran, die Hygiene-Regeln weiterhin einzuhalten. In einem Rundschreiben des Hessischen Fußball Verbandes wird ausdrücklich davor gewarnt, die Ansteckungsgefahr von Corona im Fußball zu unterschätzen, gerade im Kabinenbereich.

Folgende Regeln bestehen weiterhin bei der Ausübung des Trainingsbetriebes:

  1.  Es wird empfohlen, dass sich Spieler und Trainer über 14 Jahren mindestens zweimal in der Woche testen lassen.
  2. Nach einem positiven Coronavirus-Test eines Spielers/Trainers oder innerhalb dessen Haushalt nimmt der Spieler 14 Tage lang nicht am Trainingsbetrieb teil.
  3. Sollten bei einem Spieler/Trainer oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf dieser nicht mit trainieren.
  4. Vor dem Training muss sich jeder Spieler und Trainer die Hände desinfizieren.
  5. Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen durchgeführt werden. Das heißt zum Beispiel: Bälle etc. müssen vor dem Training desinfiziert werden.
  6. Es gelten die allgemeinen Kontaktverbote. Gruppenbildungen ohne Abstand sind in jedem Fall untersagt.
  7. Das Training auf dem Platz kann in gewohnter Form – also ohne Mindestabstand und Kontaktverbot – durchgeführt werden.
  8. Aber, wenn trainingsbedingt nicht notwendig, muss möglichst ein Abstand von mindestens 2m zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden.
  9. Jeglicher Körperkontakt wie Handshake oder Abklatschen unterbleibt im Sinne der Abstandsregel.

Zusammengefasst:

Die Spieler sollen Abstand halten (außer bei angeordneten Trainingsformen), sich die Hände waschen und weiterhin vorsichtig sein.

Liebe Spieler und Eltern der Spieler,

es muss Euch und Ihnen klar und deutlich sein:

Corona ist eine Krankheit, die möglicherweise schwerwiegende Folgen – bis zum Tod – haben kann.

Erwachsene Spieler und die Eltern der Kinder müssen sich darüber im Klaren sein, dass auch die besten Regeln und Vorsichtsmaßnahmen möglicherweise nicht vor einer Infektion schützen können.

Wir als Viktoria versuchen den Rahmen zu geben, aber jeder Spieler und jedes Elternteil muss selbst entscheiden, ob sie/er dieses Risiko eingeht.  

Wir werden gemeinsam mit Euch diese schwierige Zeit überstehen. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.

Bleibt gesund!  

Der Vorstand


Mitgliederschreiben
2021-08-05 Schreiben Mitglieder.pdf (140.66KB)
Mitgliederschreiben
2021-08-05 Schreiben Mitglieder.pdf (140.66KB)


05.08.2021 offener Brief des Landessportbundes

offener Brief des Landessportbundes
Isb h - Offener_Brief_Impfen.pdf (214.11KB)
offener Brief des Landessportbundes
Isb h - Offener_Brief_Impfen.pdf (214.11KB)

18.07.2021 Die Viktoria hat einen neuen Jungendleiter!



Marc Wölk, der u.a. bereits die Homepage der Viktoria betreut und dessen Sohn in der Jugend der Viktoria spielt, übernimmt das Amt des Jugendleiters. Wir heißen ihn herzlich willkommen.
Wir wollen uns zudem herzlich beim bisherigen Jugendleiter, Zafar Khan, bedanken, der leider aus Sindlingen weg zieht.
Zafar, Dir und Deiner Familie alles Gute und lass dich recht häufig blicken. Deine Person und deine Ideen werden uns fehlen.
Bis bald!



28.06.2021 Ein Jugendleiter und drei Trainer werden gesucht!

Auch in diesem Jahr wollen wir möglichst viele Jugendmannschaften besetzen. Wir als kleiner Fußballverein haben wie immer die jährliche Herausforderung, genügend engagierte Trainer und Betreuer zu finden. Dieses Jahr hört leider auch unser Jugendleiter, Zafar Khan auf, da er aus Sindlingen wegzieht. Wir haben also einen kleinen Umbruch in der Jugendabteilung, den wir konstruktiv nutzen wollen. Auf unserer tollen Sportanlage mit Kunstrasen und Naturrasen wollen wir weiterhin gezielt Verbesserungen vornehmen und den Kindern und Jugendlichen eine sportliche Heimat bieten, in der sie sich wohl fühlen. 

Deshalb suchen wir engagierte Trainer und Übungsleiter, die uns dabei helfen wollen. Helfen kann uns jeder, der Interesse am Fußball hat, auch ohne Trainerausbildung. Wir bieten und finanzieren Weiterbildungen und Trainerlehrgänge!

 Außerdem suchen wir einen Jugendleiter. Hierbei ist uns wichtig, dass die Aufgaben in der Jugend in einem (Drei-Personen-)Team gelöst werden, denn eine Person kann es nicht alleine machen. Dies hat sich in der Vergangenheit sehr bewährt. Der neue Jugendleiter wird also nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern erhält sofort Unterstützung durch den Jugendkoordinator, der schon lange im Verein tätig ist, und einen erfahrenen Jugendtrainer. 


Interesse geweckt oder noch Fragen? Dann bitte bei unserem Jugendkoordinator Kai Schmidt melden unter Tel: 0151 - 235 40 543 oder per Mail.

 Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Bertold Alleweldt

1. Vorsitzender



28.06.2021 Spieler A/B Jugend gesucht

 

Fußballbegeisterte Jugendliche für die A- (Jahrgänge 2003 und 2004) und B- Jugend (Jahrgänge 2005 und 2006) beim 1. FC Viktoria Sindlingen 1910 gesucht.

Wir haben ein tolles Team und eine großartige Sportanlage.

Interesse geweckt? Dann kommt bitte am Donnerstag, den 01.07.2021, um 18:15 Uhr, zum Probetraining auf den Sportplatz am Sindlinger Kreisel!

 Wir erwarten Euch.


06.06.2021 Viktoria-Spielerausstattung / Neuer Kunstrasenbelag


Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

nachdem der Trainingsstart für alle Mannschaften erfolgreich begonnen hat, gibt es weitere gute Nachrichten. Die Viktoria hat mit der Firma Outfitter einen Ausrüstervertrag abschließen können. Outfitter betreibt sowohl eigene Sportläden als auch ein Internetportal, in dem Sportartikel sämtlicher großer Marken verkauft werden. Für Euch heißt dies, dass Ihr über www.outfitter.de Viktoria-Spielerausstattung zwischen 40 und 50 % günstiger erwerben können. Alle Shirts, Jacken, Taschen usw. sind mit dem Viktoria-Logo beflockt, so dass Ihr gleich als Viktorianer zu erkennen seid. Einfach anmelden bei www.outfitter.de. Beachtet bitte insbesondere, dass Ihr Euch nach der Anmeldung bei Outfitter, dort nochmals mit dem Code: Vik_Sindlingen_2021 im Teamshop einmalig anmelden müsst. Die genaue Anleitung könnt ihr diesem Schreiben entnehmen.

 

Zusätzlich dazu, werden die Spieler der Viktoria in den nächsten Wochen noch einen weiteren persönlichen Code erhalten, mit dem sie bei Outfitter für fast das gesamte Sortiment zwischen 10-50% an Rabatt erhalten. Dazu wird der jeweilige Trainer seine Spieler noch informieren.

 

Weiter hat die Viktoria von Outfitter neue Auswechselbänke und Tornetze erhalten und auch der Kunstrasen erhält in den nächsten Wochen durch die Stadt einen neuen Belag, so dass sich auch auf dem Sportplatz optisch viel getan hat.

 

Es ist also angerichtet und es kann losgehen!

 

Bleibt gesund und bis bald!

 

 

Der Vorstand


Wie immer, hier das Original Schreiben.


06.06.2021 ES GEHT WIEDER LOS !!!


Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,
 
aufgrund der sinkenden Corona-Zahlen können wir - Stand jetzt - ab Montag, den 07.06.2021, wieder alle Jugend- und Senioren-Mannschaften trainieren. Freundschaftsspiele sind nach heutigem Stand ab Mitte Juli 2021 im Main-Taunus-Kreis möglich Dies ist sehr erfreulich und wir hoffen nun alle, dass es auch so bleibt.
 
 
Allerdings müssen wir weiterhin sorgsam sein und aufpassen. Einschränkungen bestehen teilweise immer noch.
 
Folgende Regeln bestehen weiterhin bei der Ausübung des Trainingsbetriebes:
 
 

  1. Es wird empfohlen, dass sich Spieler und Trainer über 14 Jahren mindestens zweimal in der Woche testen lassen.
  2. Nach einem positiven Coronavirus-Test eines Spielers/Trainers oder innerhalb dessen Haushalt nimmt der Spieler 14 Tage lang nicht am Trainingsbetrieb teil.
  3. Sollten bei einem Spieler/Trainer oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf dieser nicht mit trainieren.
  4. Vor dem Training muss sich jeder Spieler und Trainer die Hände desinfizieren.
  5. Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen durchgeführt werden. Das heißt zum Beispiel: Bälle etc. müssen vor dem Training desinfiziert werden.
  6. Dusch- und Umkleideräume, sowie Waschräume, müssen geschlossen bleiben.
  7. Die Spieler müssen sich zu Hause umziehen und duschen.
  8. Es gelten die allgemeinen Kontaktverbote. Gruppenbildungen ohne Abstand sind in jedem Fall untersagt.
  9. Ansonsten ist auf Einhaltung der Abstandsregeln zu achten, mindestens drei Meter In voneinander entfernten Bereichen, und es besteht Maskenpflicht für alle Zuschauer.
  10. Das Training auf dem Platz kann in gewohnter Form – also ohne Mindestabstand und Kontaktverbot – durchgeführt werden.
  11. Aber, wenn trainingsbedingt nicht notwendig, muss möglichst ein Abstand von mindestens 2m zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden.
  12. Jeglicher Körperkontakt wie Handshake oder Abklatschen unterbleibt im Sinne der Abstandsregel.

 
 
Zusammengefasst:
 
Die Spieler sollen Abstand halten (außer bei angeordneten Trainingsformen), sich die Hände waschen und weiterhin vorsichtig sein.
 
 
Liebe Spieler und Eltern der Spieler,
 
es muss Euch und Ihnen klar und deutlich sein:
 
Corona ist eine Krankheit, die möglicherweise schwerwiegende Folgen – bis zum Tod – haben kann.
 
Erwachsene Spieler und die Eltern der Kinder müssen sich darüber im Klaren sein, dass auch die besten Regeln und Vorsichtsmaßnahmen möglicherweise nicht vor einer Infektion schützen können. 
 
Wir als Viktoria versuchen den Rahmen zu geben, aber jeder Spieler und jedes Elternteil muss selbst entscheiden, ob sie/er dieses Risiko eingeht.

 
 
Wir werden gemeinsam mit Euch diese schwierige Zeit überstehen. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.
 
 
Bleibt gesund!
 
 
Der Vorstand


PS: wie gewohnt, findet ihr das Schreiben auch hier als Download.


03.05.2021 Änderung Trainingsbetrieb

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

 

aufgrund der neu eingeführten „Bundesnotbremse“ haben sich nun weitere Änderungen im Trainingsbetrieb ergeben, sofern der Corona-Inzidenzwert über 100 liegt. Leider macht dies den Trainingsbetrieb nicht einfacher. Allerdings sind die Infektionszahlen auch deutlich gestiegen, so dass diese Maßnahmen notwendig sind:

  1. Die Trainer müssen einen negativen Corona-Test, der innerhalb von 24 Stunden vor dem Training erfolgte, vorzeigen können und sind für diesen auch verantwortlich. Dies wird von der Stadt kontrolliert. 
  2. Training ist nur in 5er Gruppen erlaubt.  
  3. Training ist nur gestattet für Kinder mit einem Alter bis inklusive 13 Jahren. 
  4. Eltern dürfen sich nach wie vor während des Trainings nicht auf dem Sportgelände aufhalten.

Für ältere Jugendliche ab 14 Jahren, sowie Erwachsene bleibt der Trainingsbetrieb noch verboten.

Die Vorgaben des Landes Hessen müssen umgesetzt werden, damit unsere Spieler weiterhin geschützt sind. Die Gesundheit der Spieler steht immer über allem.

Das Land Hessen, der Landessportbund und der Hessische Fußballverband haben Regeln und Auflagen für den Trainingsbetrieb entworfen, die für die Vereine verbindlich sind und/oder dringend empfohlen werden. Spiele gegen andere Vereine finden bis auf Weiteres nicht statt.

Die bestehenden Regeln bleiben erhalten:


Für sämtliche Trainingseinheiten müssen die Trainer Anwesenheits-Listen führen, damit bei Corona-Infektionen die Kontaktpersonen ermittelt werden können.

Der Trainingsbetrieb für Kinder bis 13 Jahre verläuft unter folgenden Bedingungen:

  1. Sollten bei einem Spieler/Trainer oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf dieser nicht mit trainieren. 
  2. Nach einem positiven Coronavirus-Test eines Spielers/Trainers oder innerhalb dessen Haushalt nimmt der Spieler 14 Tage lang nicht am Trainingsbetrieb teil. 
  3. Vor dem Training muss sich jeder Spieler und Trainer die Hände desinfizieren.  
  4. Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen durchgeführt werden. Das heißt zum Beispiel: Bälle etc. müssen vor dem Training desinfiziert werden. 
  5. Dusch- und Umkleideräume, so wie Waschräume, müssen geschlossen bleiben.  
  6. Die Spieler müssen sich zu Hause umziehen und duschen. 
  7. Die Eltern müssen Ihre Kinder zum Training abgeben und dürfen sich während des Trainings nicht auf dem Sportgelände aufhalten. Es gelten diesbezüglich die allgemeinen Kontaktverbote, Gruppenbildungen ohne Abstand sind in jedem Fall untersagt. 
  8. Ansonsten ist auf Einhaltung der Abstandsregeln zu achten, mindestens drei Meter in voneinander entfernten Bereichen, und es besteht Maskenpflicht für alle nicht am Training teilnehmenden Personen auf dem Gesamten Sportgelände.
  9. Das Training auf dem Platz kann in gewohnter Form – also ohne Mindestabstand und Kontaktverbot – durchgeführt werden. Bei einem Inzidenzwert über 100 nur in 5er Gruppen. 
  10. Pro Mannschaft dürfen bis zu zwei Personen (Trainer bzw. Betreuer) anwesend sein.  
  11. Aber, wenn trainingsbedingt nicht notwendig, muss möglichst ein Abstand von mindestens 2m zwischen sämtlichen anwesenden Personen (z.B. Sportlerinnen und Sportlern sowie Trainerinnen und Trainern) eingehalten werden. 
  12. Jeglicher Körperkontakt wie Handshake oder Abklatschen unterbleibt im Sinne der Abstandsregel.

 

Zusammengefasst:

Die Spieler sollen Abstand halten (außer bei angeordneten Trainingsformen), sich die Hände waschen und weiterhin vorsichtig sein.

Liebe Spieler und Eltern der Spieler,

es muss Euch und Ihnen klar und deutlich sein:

Corona ist eine Krankheit, die möglicherweise schwerwiegende Folgen – bis zum Tod – haben kann.

Erwachsene Spieler und die Eltern der Kinder müssen sich darüber im Klaren sein, dass auch die besten Regeln und Vorsichtsmaßnahmen möglicherweise nicht vor einer Infektion schützen können. 

 

Wir als Viktoria versuchen den Rahmen zu geben, aber jeder Spieler und jedes Elternteil muss selbst entscheiden, ob sie/er dieses Risiko eingeht.

Wir werden gemeinsam mit Euch diese schwierige Zeit überstehen. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden. 

Bleibt gesund!

Der Vorstand


PS: Noch eine Bitte:

 

Aufgrund der umfassenden Hygienevorschriften sind die Sportplätze für alle Aktivitäten außer dem Vereinssport gesperrt. Bitte informiert auch Eure Freunde und Bekannte. Danke


Das Anschreiben findet ihr auch noch einmal hier.


07.03.2021 Es ist wieder soweit !!! - Zumindest für alle Kids unter 15 Jahren

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

weiterhin steht der Fußball im Zeichen von Corona. Allerdings, und das ist sehr erfreulich, ist es nun möglich, wieder –unter gewissen und strengen Voraussetzungen – (nur) für Kinder bis 14 Jahre, zu trainieren. Für ältere Jugendliche ab 15 Jahren, sowie Erwachsene ist der Trainingsbetrieb noch verboten. Wir hoffen jedoch, dass auch für diese in den nächsten Wochen der Trainingsbetrieb erlaubt wird. Die Vorgaben des Landes Hessen müssen umgesetzt werden, damit unsere Spieler weiterhin geschützt sind. Die Gesundheit der Spieler steht immerüber allem. Das Land Hessen, der Landessportbund und der Hessische Fußballverband haben Regeln und Auflagen für den Trainingsbetrieb entworfen, die für die Vereine verbindlich sind und/oder dringend empfohlen werden. Spiele gegen andere Vereine finden bis auf Weiteres nicht statt. Wir alle werden sehen, ob Fußball mit diesen Regeln und Auflagen möglich ist. Sollte dies nicht möglich sein, da beispielsweise Regeln nicht eingehalten werden (können), wird der Trainingsbetrieb abgebrochen.

Für sämtliche Trainingseinheiten müssen die Trainer Anwesenheits-Listen führen, damit bei Corona-Infektionen die Kontaktpersonen ermittelt werden können.


Der Trainingsbetrieb für Kinder bis 14 Jahre verläuft unter folgenden Bedingungen:

1. Sollten bei einem Spieler/Trainer oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit,Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit,Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf dieser nicht mit trainieren.

2.Nach einem positiven Coronavirus-Test eines Spielers/Trainers oder innerhalb dessen Haushalt nimmt der Spieler/Trainer 14 Tage lang nicht am Trainingsbetrieb teil.

3.Vor dem Training muss sich jeder Spieler und Trainer die Hände desinfizieren.

4.Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen durchgeführt werden. Das heißt zum Beispiel: Bälle etc. müssen vor dem Training desinfiziert werden.

5.Dusch-und Umkleideräume, so wie Waschräume, müssen geschlossen bleiben.

6.Die Spieler müssen sich zu Hause umziehen und duschen.

7.Die Eltern sollten Ihre Kinder zum Training abgeben und sich während des Trainings möglichst nicht auf dem Sportgelände aufhalten. Es gelten diesbezüglich die allgemeinen Kontaktverbote, Gruppenbildungen ohne Abstand sind in jedem Fall untersagt.

8.Ansonsten ist auf Einhaltung der Abstandsregeln zu achten,mindestens drei Meter in voneinander entfernten Bereichen, und es besteht Maskenpflicht für alle Zuschauer.

9.Das Training auf dem Platz kann in gewohnter Form – also ohne Mindestabstand und Kontaktverbot – durchgeführt werden.

10.Pro Mannschaft dürfen bis zu zwei Personen (Trainer bzw. Betreuer) anwesend sein.

11.Aber, wenn trainingsbedingt nicht notwendig, muss möglichst ein Abstand von mindestens 2m zwischen sämtlichen anwesenden Personen (z.B. Sportlerinnen und Sportlern sowie Trainerinnen und Trainern) eingehalten werden.

12.Jeglicher Körperkontakt wie Handshake oder Abklatschen unterbleibt im Sinne der Abstandsregel.


Zusammengefasst: Die Spieler sollen Abstand halten (außer bei angeordneten Trainingsformen), sich die Hände waschen und weiterhin vorsichtig sein. Liebe Spieler und Eltern der Spieler, es muss Euch und Ihnen klar und deutlich sein: Corona ist eine Krankheit, die möglicherweise schwerwiegende Folgen – bis zum Tod – haben kann.

Erwachsene Spieler und die Eltern der Kinder müssen sich darüber im Klaren sein, dass auch die besten Regeln und Vorsichtsmaßnahmen möglicherweise nicht vor einer Infektion schützen können.  Wir als Viktoria versuchen den Rahmen zu geben, aber jeder Spieler und jedes Elternteil muss selbst entscheiden, ob sie/er dieses Risiko eingeht.

Wir werden gemeinsam mit Euch diese schwierige Zeit überstehen. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden. Bleibt gesund!

Der Vorstand


PS: Noch eine Bitte: Aufgrund der umfassenden Hygienevorschriften sind die Sportplätze für alle Aktivitäten außer dem Vereinssport gesperrt. Bitte informiert auch Eure Freunde und Bekannte. Danke


Das Original Schreiben findet ihr wie immer hier zum Download.


01.02.2021 Partnerschaftsvereinbarung mit www.FairPlayHessen.de

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Viktoria,

es freut und macht uns ebenso Stolz euch mitteilen zu können, das wir in diesen schweren Zeiten zumindest neben dem Platz aktiv sein können. Vor kurzem erst konnten wir ja schon erfreuliches zum Thema Kinderschutz - nämlich das Konzept zum Kinder- und Jugendschutz - im Verein implementieren. Heute freut es uns mindestens genauso das wir hier nicht auf der Stelle stehen und eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Sozialstiftung des Hessichen Fussballs eingegangen sind.


Wir freuen uns auf konstruktiven Austausch und die Unterstützung in beide Richtungen !


23.01.2021 Mitteilung des hesischen Fussball Verbandes zur Sitzung des Verbansvorstandes

 

Hallo liebe Seitenbesucher,


anbei findet ihr das Schreiben des HFV zur heutigen Sitzung des Verbandsvorstandes.


Pressemitteilung: „Ein Verein, dem man seine Kinder guten Gewissens anvertraut“ – 1.FC Viktoria Sindlingen setzt sich proaktiv für Kinderschutz ein


Obwohl der Fußball auch am Sindlinger Kreisel aufgrund der anhaltenden Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie derzeit nicht rollt, steht das Vereinsleben beim 1.FC Viktoria nicht still. Der Vereinsvorstand hat die spielfreie Zeit genutzt, um ein vereinseigenes Kinderschutz-Konzept zu entwickeln und möchte dieses 2021 in die Praxis umsetzen.

 „Wir wollen mit unserem neuen Konzept der Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen noch besser gerecht werden“, erklärt der 1. Vorsitzende der Viktoria Bertold Alleweldt. „Einem Verein, der vorausschauende Präventionsarbeit leistet, ohne durch einen konkreten Anlass getrieben zu sein, vertraut man sein Kind mit gutem Gewissen an. Dies ist in unseren Augen auch Merkmal einer verantwortlichen und qualitativ hochwertigen Vereinsarbeit.“

 Das neue Kinderschutz-Konzept sieht neben einem Verhaltenskodex im Verein auch die Einführung von konkreten Verhaltensregeln für alle Trainer und Betreuer im Umgang mit Kindern und Jugendlichen vor. Darüber hinaus haben sich alle Vorstandsmitglieder, Trainer und Betreuer verpflichtet, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen, ohne welches die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Verein nicht mehr möglich sein wird. Als Ansprechperson für Kinderschutz und somit wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche im Problemfall fungiert dabei Daniela Wölk, selbst Mutter eines Jugendspielers bei der Viktoria. Sie nimmt sich der Sorgen und Nöte der Jugendspieler an und kann mit eigens kreierten Interventionsleitlinien im Krisenfall aktiv werden oder die Unterstützung von kooperierenden Hilfsorganisationen in Anspruch nehmen.

 Das Konzept entwickelt hat Viktoria-Vorstandsmitglied Sascha Timmas, der über seine Arbeit für den Hessischen Fußball-Verband auf das Thema aufmerksam wurde, und nun als Vereinsverantwortlicher für Kinderschutz auch die Umsetzung in die Praxis übernimmt. „Für unser neues Kinderschutz-Konzept bei der Viktoria haben wir uns am Leitfaden des Deutschen Fußball-Bundes orientiert und sehr schnell viele Aspekte des Kinderschutzes in unseren Verein integriert. Jedoch konnten wir durch die Corona-Pandemie leider einen wichtigen Baustein bislang noch nicht umsetzen. Der Informationsabend für alle Trainer und Betreuer in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Fußball-Verband, bei welchem die Trainer eigenständig Verhaltensregeln im Umgang mit Kindern und Jugendlichen entwickeln, konnte bislang nicht stattfinden. Wir planen diesen aber fest für 2021 ein.“

 Darf man sich mit dem Thema Kinderschutz in einem Verein beschäftigen, ohne in Verdacht zu geraten, damit ein aktuelles Problem zu haben? „Man darf nicht nur, man muss es!“ waren sich alle Vorstandsmitglieder des Vereins einig. Denn der Schutz und das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen stehen bei der Viktoria an erster Stelle.